logo Pfarrei Nüdlingen Haard

In Deutschland engagiert – in Solidarität verbunden mit den Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien:

Das ist die MISEREOR-Fastenaktion.

Die Fastenaktion steht jährlich unter einem anderen Leitwort und rückt damit ein Land des globalen Südens und ausgewählte Projektpartner MISEREORs in den Fokus. 2021 ist es Bolivien mit dem Leitwort: „Es geht! Anders.“

Auf dem Plakat sehen wir eine Bolivianerin, die auf die ruhige Schönheit ihrer Heimat schaut, gestört wird sie dabei von den Börsenwerten, von einem allein auf Wachstum ausgerichteten Wirtschaftsmodell.

Lassen wir uns nicht von der Sorge um die Börsenwerte einnehmen, sondern von der Schönheit der Natur ermutigen – nicht von und mit einer Wirtschaftsform unterdrücken, sondern von der Vision einer sozial-ökologisch orientierten Gesellschaft begeistern. Die Zeit ist reif für ein gemeinschaftliches Handeln für eine Welt, die das Gemeinwohl aller Menschen im Blick hat und die Schöpfung bewahrt.

2021 02 Fastenaktion Bild Infotext 

Das Leitwort "Es geht! Anders."

„Es geht! Anders.“ – Das Leitwort der Fastenaktion 2021.

 Mit diesem Aufruf möchte MISEREOR deutlich machen, dass eine andere Welt möglich und notwendig ist, um ein gemeinschaftliches Streben nach einer Welt zu schaffen, in der alle Menschen in Gerechtigkeit leben können und die

Schöpfung auch für zukünftige Generationen bewahrt wird. Diese andere Welt zu gestalten liegt in unserer Hand. Mit der Fastenaktion lädt MISEREOR dazu ein, wahrzunehmen: Was zählt wirklich für ein Leben, das das Gemeinwohl aller Menschen und die uns geschenkten Gemeingüter dieser Welt über die Ausbeutung von Mensch und Natur stellt? Können wir diese Lebensweise verantworten, die auf Massenkonsum und materiellen Wohlstand ausgerichtet ist? Lassen Sie sich von diesen Fragen nicht überfordern, sondern anregen zu spürbaren Schritten der Veränderung. Nutzen Sie dazu die aus der Corona-Pandemie gewonnenen Erfahrungen: Aufmerksamkeit und Unterstützung für die Schwächsten, gegenseitige Ermutigung, Bereitschaft zu Verzicht und Einschränkung im Interesse des Gemeinwohls.

Wöchentliche Impulse zum Download:

 

 2021-Impuls Fastenaktion MISEREOR -1. Fastenwoche
 835.51 KB

>Meditation: Es geht Anders:

>Leitwort: Zwischenruf:

2021 02 Fastenaktion meditation fastenaktion 2021

2021 02 Fastenaktion zwischenruf leitwort

Film-Augen-Blicke in der Fastenzeit 2021

EMPFOHLEN

Interessante Kurzfilme mit Impulsen um über das eigene Leben nachzudenken - das bietet auch in diesem Jahr wieder das Projekt “Film-Augen-Blicke in der Fastenzeit”. In bewährter Weise hat das Autorenteam Kurzfilme ausgewählt, dieses Mal unter dem Motto “Leben in allen Facetten”

Zu den einzelnen Filmen erhalten alle Interessierten, die sich im Vorfeld angemeldet haben per Mail Impulse und Fragen. Die Medienzentralen der (Erz-)Bistümer Bamberg, Eichstätt, München und Würzburg stellen über ihr Medienportal die Filme zum Streaming zur Verfügung.

Anlage(n)

Film-Augen-Blicke in der Fastenzeit 2021.pdf

Einladung Filmimpulse 2021.pdf

 

Film Augen Blicke in der Fastenzeit 2021 page 0001Film Augen Blicke in der Fastenzeit 2021 page 0002

 

Gemeinsame Gottesdienstordnung
des zukünftigen Pastoralen Raumes Bad Kissingen
vom 20.02.21 - 21.03.21

Wichtig:

Aufgrund der Corona-Pandemie kann es zu kurzfristigen Änderungen der Gottesdienstordnung kommen.

Wir wissen zum heutigen Zeitpunkt nicht, ob alle Gottesdienste wie vorgesehen auch wirklich stattfinden können.

Bitte beachten Sie daher die aktuellen Aushänge im Ort, an den Kirchen, Plakate und Mitteilungen auf den Internetseiten und in den Zeitungen.

(M)ein Weg durch die Fastenzeit

in der Pfarrkirche St. Kilian und Gefährten 

Wie können wir bewusster leben?

Das Leben Augenblick für Augenblick wertschätzen und auskosten? 

Der Weg durch die Fastenzeit lädt ein, das Leben mit allen Sinnen zu genießen und uns darin zu unterstützen, in den kommenden Wochen, den Augenblick mit all seinen Facetten auszukosten. 

Hier bieten die fünf Fastensonntage eine wertvolle Begleitung um mit Gottes Wort, einem Impuls der Achtsamkeit, einem Symbol für jede Woche, den Weg durch den Alltag zu gehen. 

Auf der Grundlage des Evangeliums wird an jedem Sonntag eine neue Wegstation aufgebaut, um in den nächsten Wochen der Besinnung Raum zu geben, sich am Wesentlichen zu erfreuen und die Fülle der einfachen Dinge des Lebens neu zu erblicken. 

40 Tage achtsam leben, das Herz öffnen für sich und seine Mitmenschen.

Dankbarkeit für das Leben und seine täglichen Geschenke empfinden.

So werden die kommenden 40 Tage zu einer wichtigen Zeit im Leben.

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.“

 

Kreuzweg to go

Ein Kreuzweg mit Impulsen für die einzelnen Stationen

Kreuzweg unterwegs für die Fastenzeit 2021

 

­